„Die Nacht der von Neil Young Getöteten“: Tickets für Theaterstück gewinnen!

-

Präsentiert

Die ganze Geschichte Der Grössten Rockband Aller Zeiten!

„Die Nacht der von Neil Young Getöteten“: Tickets für Theaterstück gewinnen!

- Advertisment -

Neil Young Theaterstück GewinnspielEin Leben ohne Neil Young? Für Schriftsteller Navid Kermani unvorstellbar. In Hamburg kommt sein Roman „Das Buch der von Neil Young Getöteten“ auf die Bühne. Wir verlosen Tickets!

Was machen, wenn die neugeborene Tochter nicht aufhört zu schreien? Vor dieser Frage stand Autor Navid Kermani. Hilfe kam von: Neil Young. Wenn er die Songs des Kanadiers spielte, herrschte Ruhe. Kermani hat einen Roman über seine Erfahrungen geschrieben, es heißt „Das Buch der von Neil Young Getöteten“ und kommt einer Reise durch den Kosmos des großen Songwriters gleich.

Inspiriert davon, bringt Regisseur Sebastian Nübling ab dem 16. November das fast gleichnamige Stück „Die Nacht der von Neil Young Getöteten“ auf die Bühne des Hamburger Thaila Theaters. Es geht um die Musik Youngs, darum, was sie einem über das Leben sagt und wie sie einem helfen kann, mit selbigem klarzukommen. Wir verlosen 10×2 Freikarten für die Aufführung am 19. November!

Alle Termine und weitere Infos zum Stück gibt es auf der offiziellen Homepage des Thalia Theaters. Und für alle, die bei unserer Verlosung kein Glück haben, gibt es Trost. Wer zum Ticketkauf (außer am Abend der Premiere) einen Neil-Young-Fanartikel mitbringt (Platte, CD, T-Shirt, Konzertkarte etc.), bekommt zu einem gekauften Ticket ein kostenloses dazu.

Hier teilnehmen:

    Ihr Name (Pflichtfeld)

    Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)


    (Teilnahmeschluss: 17.11.2019)
     

    3 Kommentare

    1. Wenn man Neil Young und Crazy Horse live hört, ist dass wie ein Direktanschluss ans Universum. Man spürt das Chaos, was da herrscht und Neil und seine Gitarre „Old Black“ sind eins, nicht mehr ein Mann und seine Gitarre. Wenn man sich darauf einlässt, ist das ein Erlebnis ohnegleichen. So ein Erleben des Nirwana!

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Das Neueste

    Orianthi: Ohne Filter

    O ist eine vertonte Zeitreise durch Orianthis Karriere, von futuristischem Rock bis zu gefühlvollem Blues. Mit CLASSIC ROCK sprach...

    The Kinks: Stück „Moneygoround“ bei Youtube

    Am 29. Januar veröffentlichen The Kinks auf ihrem Youtube-Kanal "The Moneygoround: A One Man Show For One Night Only...

    Review: The Dead Daises – HOLY GROUND!

    Wechsel erfolgreich! Sängerwechsel bei etablierten Bands sind ja immer so eine Sache. Bei Judas Priest und IronMaiden hat es eher...

    Die skurrilsten Cover: WOLF von Wolf (1999)

    Man darf unterstellen, dass die Mitglieder von Wolf, einer Metal-Band aus dem schwedischen Örebro, in etwa wussten, wie ihr...
    - Werbung -

    Was machen eigentlich Mud?

    Wie jedes Jahr zu Weihnachten läuft viel zu oft ›Last Christmas‹ im Radio. Eine willkommene Abwechslung dazu bietet unter...

    Kiss: Grenzenlos superlativ!!!

    Als die „hottest band in the world“ 2018 ihre Abschiedstournee bekannt gab, war der Aufschrei nicht sonderlich groß. Dass...

    Pflichtlektüre

    Status Quo

    Disziplin und Sturheit Wer schon eine beinahe 50-jährige Karriere, etwa...

    Black Stone Cherry – Am Abgrund des Zauberbergs

    Black Stone Cherry, vier bescheidene Rocker aus Kentucky, entwickelten...
    - Advertisement -

    Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
    Für dich empfohlen