Guns N‘ Roses: Immer mehr Hinweise auf Reunion

-

Guns N‘ Roses: Immer mehr Hinweise auf Reunion

- Advertisment -

Guns N' Roses 1988 (mit Steven Adler)Die Stimmen über eine mögliche Reunion des klassischen Guns N‘ Roses-Line-Ups werden immer mehr und immer lauter. Neben unterschiedlichsten Quellen meldete sich jetzt auch der ehemalige Slash-Ersatz DJ Ashba zu Wort.

Die Gerüchteküche um eine mögliche Reunion des Original-Guns N‘ Roses-Line-Ups kocht langsam aber sicher über. Nachdem Ex-Velvet Revolver-Sänger Scott Weiland in dieser Woche ein solches Szenario für mehr als wahrscheinlich hielt, eine Freundin von Duff McKagans Frau Susan Holmes-McKagan sich in einem Interview (mit dem Satz „Ihr Mann und Guns N‘ Roses kommen zurück, Motherfuckers!“) zum Thema äußerte und der offizielle Twitter-Account der Band für große Fragezeichen sorgte, beteiligte sich heute auch noch Ex-Slash-Nachfolger DJ Ashba an den Mutmaßungen.

Über sein Facebook-Profil gab er zu wissen: „Gerüchte, Gerüchte, ich habe alles darüber gelesen! Ich persönlich würde liebend gerne sehen, wie die Original-Mitglieder wieder zusammenkommen. Hoffen wir für die Fans, dass es passiert!!“

Rumors, rumors, read all about it! Personally, I would love to see the original members of Guns N‘ Roses reunite. Let’s hope it happens for the fans!! 😉 ~ Much Love ~ DJA

Posted by Dj ASHBA on Freitag, 13. November 2015

 
Im August gaben Ashba und der weitere Gitarrist an Axls Seite, Ron „Bumblefoot“ Thal, ihren Ausstieg aus Guns N‘ Roses bekannt. Nur wenige Wochen danach verriet Slash in einem Interview die entscheidende Nachricht: Er und Axl seien wieder Freunde.

Ab Minute 1:50 „rutscht“ McKagan-Freundin Brandi Glanville das Geheimnis heraus:

 
Mit diesen kryptischen Tweets befeuern Guns N‘ Roses derzeit selbst den Kessel der Spekulationen:

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Lynyrd Skynyrd: One More From The Road

1975. Ein Blutbad bahnt sich an. Lynyrd Skynyrd trinken – und zwar so richtig – an der Hotelbar: Pfefferminzschnaps,...

The Black Crowes – SHAKE YOUR MONEY MAKER (30th Anniversary)

Geschwisterliebe Als die Black Crowes 1990 ihren Erstling SHAKE YOUR MONEY MAKER auf die Fans losließen, stand die Rockgitarre insbesondere...

Review: Alice Cooper – DETROIT STORIES

Unser Interview mit Alice Cooper lest ihr in der aktuellen Ausgabe von CLASSIC ROCK! Man kann sich ja bekanntlich neu...

Billy Gibbons: ›Rattlesnake Shake‹ live mit Steven Tyler

In Gedenken an den verstorbenen Peter Green gaben Steven Tyler und Billy Gibbons vor circa einem Jahr gemeinsam den...
- Werbung -

Review: Joanna Connor – 4801 SOUTH INDIANA AVENUE

Joe Bonamassa, der moderne Säulenheilige des Blues, betreibt ein neues Förderprogramm. Unter seinem Indie-Labelbanner „Keeping The Blues Alive“ hat...

Review: Willie Nelson – THAT’S LIFE

Willie Nelson huldigt nach MY WAY erneut seinem einstigen Kumpel Frank Sinatra Eine Country-Legende ehrt eine Jazz-Legende – mehr Crossover...

Pflichtlektüre

Brian Johnson: Hört seinen neuen Song mit Comedian Jim Breuer

US-Comedian Jim Breuer veröffentlicht sein erstes Musikalbum. Auf der...

Hört hier exklusiv das neue Album „HAWKDOPE“

Am 14. März erscheint mit HAWKDOPE die vierte Studioplatte...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
Für dich empfohlen