The Dead Daisies: Neues Video zu ›Chosen And Justified‹

-

The Dead Daisies: Neues Video zu ›Chosen And Justified‹

- Advertisment -

Wer es auf der Erde momentan nicht mehr aushält, bekommt hier eine Fluchtmöglichkeit.

Nachdem das neue Album HOLY GROUND im Januar das Licht der Welt erblickt hat, gibt es nun ein neues Video zu ›Chosen And Justified‹. Das Konzept? Die Menschheit steht am Abrgund und muss sich einen Plan B suchen, um zu überleben. Also ab ins Welltall, ein neuer Planet muss her. Und wie heißt das Flaggschiff? ›Chosen And Justified‹ natürlich.

Man mixe etwas Star Trek und Rock’n’Roll zusammen und kann das Resultat hier betrachten. Hier vermischt sich ein Riff, das Doug Aldrich im Kopf herumschwirrte, mit einem von den 70ern inspirierten Rock’n’Roll-Song über das Weltall und der Geschichte über jemanden, der seinen eigenen Weg findet. Für alle, die lieber das unergründliche Weltall erforschen würden, anstatt hier festzusitzen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Status Quo: Tour für 2022 geplant

Nachdem die Briten zuletzt ihre Backbone-Tour für 2020 absagen mussten, gibt es jetzt neue Termine. Im Frühling und Spätsommer 2022...

Van Morrison: Livestream zum neuen Album

Das neue Doppelalbum LATEST RECORD PROJECT: VOLUME 1 wird mit einem entsprechenden Livestream gefeiert. Nachdem Release-Parties im Moment schwierig sind,...

Humble Pie: Der Strudel des Erfolgs

Im Jahr 1971, also vor 50 Jahren, sind Humble Pie auf dem Höhepunkt ihrer Karriere. Die Briten, einst als...

Thunder im Interview: „Es ist doch nur Rock’n’Roll…“

Sie wissen natürlich, dass es momentan andere Prioritäten gibt, aber man kann Thunder ihren Frust darüber, nicht mit ihrem...
- Werbung -

Thundermother: Größtes, kleinstes Konzert in Berlin

Nachdem im Berliner Olympiastadion schon Rekorde für das größte Publikum aufgestellt wurden, gibt es jetzt einmal das Gegenteil: das...

Reach: Über THE PROMISE OF A LIFE im Video-Interview

In den letzten Jahren waren Reach eine dieser schwedischen Rockbands, wie man sie inzwischen gut kennt. Lange Haare, sleazig...

Pflichtlektüre

Review: Tex Rubinowitz – Lass mich nicht allein mit ihr

Alles erfunden, oder wie? Wer ist diese Hauptfigur? Der Autor...

Neuerscheinungen: Ab heute im Plattenladen

Freitag ist wieder mal Plattentag. Seit heute stehen die...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen